Stadtverwaltung: 03944 943-0

Hüttenröder Grasedanz

Bereits seit 1885 wird jedes Jahr die Grasekönigin in Hüttenrode gewählt. Dieses besondere Brauchtum, wo die Frauen im Mittelpunkt stehen, wird alljährlich am ersten Wochenende im August gefeiert. Ein dreitägiges Brauchtumsfest für Einheimische und Gäste.

Am Freitagabend treffen sich die Frauen und binden Girlanden, welche über den Eingang zum Festplatz angebracht werden, schmücken Pieken und Harken mit Eichenlaub, Beeren und Blumen. Diese werden in den Umzügen Tage darauf mitgeführt und präsentiert. Samstag schmücken die jungen Männer das Dorf mit Birken. welche mit Pferdefuhrwerken ausgefahren werden, wobei auf einem Waagen eine Kapelle sitzt und mit Musik das Aufstellen der Birken begleitet.
Die Frauen fahren an die nicht weit entfernte Bode, um Schilf und Blumen für ihre Schmuckkiepen, welche sie im Umzug tragen, zu holen. Sonntags um 10 Uhr bringen junge Mädchen und Frauen mit Heu gefüllte und Blumen geschmückte Kiepen, welche auf die alte Tradition hinweisen, zu einem Festplatz, wo unter ihnen die Grasekönigin, unter der Aufsicht der Frau Hauptmann, ausgelost wird. Um den Nachwuchs frühzeitig mit einzubinden, wird seit einigen Jahren auch eine Heuprinzessin ausgelost. Am Nachmittag um 13 Uhr findet ein Umzug statt, in dem die Frauen in Trachten und mit einer Blaskapelle beide Majestäten von zu Hause abholen und zum Festplatz begleiten. Nach der Eröffnung des Grasedanzes durch die Frau Hauptmann findet die Heuversteigerung statt. Hierbei werden kleine Heuhaufen versteigert und wer einen bekommt, darf mit der Grasekönigin tanzen und sie ins Heu werfen.  

Veranstaltungsort

Ortsteil Hüttenrode
38889 Blankenburg (Harz)


Veranstalter

Harzklub-Zweigverein Hüttenrode e.V.

Lange Str. 36
38889 Hüttenrode
ulrich.carsten@t-online.de